Praktikum der Molekulargenetik (Springer-Lehrbuch), 1st by Ulrich Kuck

By Ulrich Kuck

Der Band bietet eine gelungene Mischung aus Lehrbuchtext und Anleitung zum test. Er versammelt alle Modellorganismen (Bakterien, Pilze, Algen, Pflanzen, Tiere) und behandelt die zentralen biologischen Fragen zur Molekulargenetik in folgenden Kapiteln: Einführung in die Biologie der Experimentalorganismen; Kreuzungsexperimente; DNA-Transformationsexperimente; Versuche zur RNA-Analytik, zur examine von Nukleinsäure-Protein-Interaktionen, zur PCR-Analytik, zur heterologen Genexpression und zum Einsatz von Reportergenen; Bioinformatik.

Show description

Read or Download Praktikum der Molekulargenetik (Springer-Lehrbuch), 1st Edition PDF

Similar genetics books

A Dictionary of Genetics

This 8th version of A Dictionary of Genetics comprises over 7,500 up to date and cross-referenced entries, together with 540 which are newly written. The entries contain the most recent terminology, thoughts, theories, and strategies, masking not just genetics but in addition such overlapping disciplines as mobile biology, medication, and evolutionary biology.

Allergy Frontiers: Diagnosis and Health Economics

While I entered the sector of allergic reaction within the early Seventies, the traditional textbook was once a number of hundred pages, and the distinctiveness was once so compact that texts have been usually authored totally through a unmarried person and have been by no means better than one quantity. evaluate this with hypersensitive reaction Frontiers: Epigenetics, Allergens, and chance components, the current s- quantity textual content with good over a hundred and fifty members from in the course of the global.

Extra info for Praktikum der Molekulargenetik (Springer-Lehrbuch), 1st Edition

Sample text

Dabei stattfindende Punktmutationen führen zu ihrer Inaktivierung. Neurospora crassa ist schließlich auch der erste Hyphenpilz, für den 2003 die vollständige Genomsequenz veröffentlicht wurde (Galagan et al. 2003). Von diesen Daten abgeleitete Erkenntnisse können maßgeblich für viele Hyphenpilze sein, da die Isolation und Funktionsanalyse von heterologen Genen auf der Basis dieser Genomsequenz entscheidend erleichtert wird. Im Gegensatz zur Gattung Neurospora, die vor allem in tropischen Vegetationszonen zu finden ist, kommen die koprophilen Vertreter der Gattung Sordaria in gemäßigten Vegetationszonen vornehmlich auf dem Dung von herbivorer Tiere vor.

Die Mutterzelle umwächst die Vorspore (IV, V), bis die Spore vollständig von Cytoplasma umgeben ist und von zwei Membranen umhüllt wird (VI). In den Raum zwischen den Membranen wird Peptidoglycan eingelagert und der Cortex wird gebildet (grau dargestellt) (VII). 3 Technische Entwicklungen Mutanten Die genetische Nomenklatur folgt den allgemeinen Konventionen, die unter Kap. 3. am Beispiel E. coli bereits erläutert wurden. Schwere DNA-Schädigungen ruft, wie für E. -subtilis-Zelle hervor. Im Zuge dieser Antwort kommt es zu fehleranfälliger Reparatur und somit zur Etablierung von Mutationen (s.

Daneben kommen als repetitive Elemente Transposonen im Hefegenom vor. Bei den Ty (transposon yeast)-Elementen handelt es sich um Retrotransposonen, die Ähnlichkeiten mit Retroviren und Retrotransposonen aus Pflanzen und Tieren aufweisen. Es existieren insgesamt 52 Kopien der Ty-Elemente, die sich auf fünf verschiedene Ty-Elemente (Ty1, Ty2, Ty3, Ty4 und Ty5) aufteilen. Am häufigsten kommen das Ty1- (32-mal) und das Ty2-Element (13mal) vor. Verteilt auf die 16 Chromosomen der Bäckerhefe findet man ca.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 4 votes